Wild-Hecken & Streuobstbäume

Unser Ziel ist es, mit der Pflanzung von Wild-Hecken und Streuobstbäumen Lebensräume für viele verschiedene Arten, in Form von Deckung und ganzjähriger Äsung zu schaffen. Im Winterhalbjahr 2021/22 sollen Pflanzungen an zwei Plätzen westlich von Gut Achberg stattfinden. Als Pflanzen sind blühende und früchtetragende, heimische Sträucher und alte Obstsorten vorgesehen, wobei wir auf einheimisches Pflanzgut achten.

Die erste Fläche ist ein kleiner Hang zwischen zwei Wiesen. Dort wurden vor 2 Jahren Sträucher (Rosen, Hartriegel, Schwarzdorn) in einer Reihe mit einem Abstand von ca. 4m gepflanzt. Diese haben sich gut entwickelt, es zeigt sich aber, dass sie sich nicht zu einer Hecke schließen werden. Hier sollen in den Zwischenräumen im Versatz weitere Sträucher gepflanzt werden.

Die zweite Fläche liegt mitten im Wald. Die Bäume hier sind den Stürmen im Frühjahr 2020 zum Opfer gefallen. Nun soll ein kleines Paradies fürs Wild entstehen, das fernab von Wanderwegen und sehr versteckt im Wald liegt. Die Fläche soll das ganze Jahr über eine schmackhafte Äsung für alle heimischen Wildarten bereitstellen. Ebenso sollen Insekten, Amphibien und Vögel einen Lebensraum finden.

Ansprechpartnerin

Ansprechpartnerin der Gmahde Wiesn Stiftung Katharina Weber

Katharina Weber

weber@gmahdewiesn-stiftung.de

Mithelfen

Möchtest du uns unterstützen?

Jetzt Spenden